Was ist Rhythmik?

Die künstlerisch-pädagogische Methode der Rhythmik geht auf den Schweizer Emile Jacques-Dalcroze zurück. Durch Musik, Bewegung und Stimme setzt sie sich ganzheitlich künstlerisch und pädagogisch mit der Wechselwirkung von Musik und Bewegung auseinander: Klänge werden mit und ohne Bewegung visualisiert, Bewegung mit Stimme oder Instrument vertont, Wahrnehmung geschult, Musik erlebt - natürlich altersentsprechend.

 

Vorreiterin der Rhythmik in der Hörgeschädigtenpädagogik war die Schweizerin Mimi Scheiblauer.

 

Sehr gute Informationen finden sich hier:

Bildungswerk Rhythmik

Arbeitskreis Musik und Bewegung